Stadtentwicklung
Cottbus/Chóśebuz

Sicheres Fahrradfahren in Cottbus/Chóśebuz

Einer der am häufigsten genannten Vorzüge der Stadt Cottbus/Chóśebuz sind die kompakten Strukturen und die kurzen Wege zu den meisten Zielen innerhalb des Stadtgebietes. Viele Cottbuserinnen und Cottbuser nutzen deshalb regelmäßig das Fahrrad, um den Weg zur Schule und Arbeit sowie die Freizeit flexibel zu gestalten. Das Ersparen der lästigen Parkplatzsuche ist dabei nur ein wesentlicher Vorteil, den das Radfahren mit sich bringt.

Andererseits scheuen viele Menschen nach wie vor wegen eines mangelnden Sicherheitsgefühls den Umstieg auf das Fahrrad. Das liegt nicht zuletzt an der teils schlechten Beschaffenheit der Radwege oder gänzlich fehlender Radverkehrsinfrastruktur. Um dieser Problematik zu begegnen und das Radfahren für die Menschen besser in den Alltag integrierbar zu machen, erarbeitet die Stadtverwaltung Maßnahmen zur Optimierung der Infrastruktur und Verkehrssicherheit. Damit diese auch zielgerichtet genau dort zum Einsatz kommen, wo sie am meisten gebraucht werden, ist jetzt die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gefragt.

Durch die Teilnahme an der Abstimmung zum Fahrradklima können alle Radfahrenden die Fahrradfreundlichkeit vor Ort bewerten. Dabei geht es um zentrale Fragen wie die Erreichbarkeit von Schule, Einkaufsmöglichkeiten und Arbeit sowie die Sicherheit der Wege in Nachbarorte und –Bezirke. Bis zum 30.11.2022 kann an der Befragung unter https://fahrradklima-test.adfc.de/ teilgenommen werden. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 vorgestellt.
Des Weiteren kann die SimRa-App dabei helfen, relevante Daten während der Fahrt zu erfassen und das Fahrraderlebnis zu analysieren. Mittels einer GPS-Datenaufzeichnung der Fahrtrouten können Ereignisse und Gefahrensituationen in Echtzeit dokumentiert und ausgewertet werden. Die Applikation kann direkt im Google PlayStore (Android) oder im App Store (iOS) heruntergeladen und installiert werden.

Die im Rahmen der Umfrage sowie der App erhobenen Daten fließen anschließend in die Bearbeitung des Radverkehrskonzeptes für die Stadt Cottbus/Chóśebuz ein, um die Sicherheit und den Komfort beim Radfahren für alle zu verbessern. Dadurch kann ein wesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit und zur Stärkung eines nachhaltigen und klimafreundlichen Straßenverkehrs geleistet werden.

Impressum | Datenschutzerklärung

Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz 
Fachbereich Stadtentwicklung
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus

Franziska Kaschke
Telefon: 0355 – 612 4117
E-Mail: stadtentwicklung@cottbus.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus

Mike Lux
Telefon: 0355 – 78002 25
E-Mail: Mike.Lux@dsk-gmbh.de